Okami Ryu Bujutsu

...feel the spirit of Martial Arts!



OKAMI RYU SELFDEFENSE

Okami Ryu Selfdefense ist das Herz dieser Schule!

Die Wurzeln von Okami Ryu Selfdefense finden sich im Hapkido sowie Ninjutsu, jedoch auch andere Kampfkünste haben Einfluss da im Herzen alle Kampfkünste den selben Weg vermitteln und man das Rad nicht neu erfindet. Es werden auch keine Zaubertricks gelehrt, sondern der Fokus liegt auf schnelle, effektive Selbstverteidigung und diese hat weder was mit Zaubertricks noch mit auswendig gelernten Technikschläuchen zu tun, sondern es erfordert viel taktisches Wissen, geschärfte Instinkte und jede Technik folgt den physikalischen Grundgesetzen wie z.B. der Hebelmechanik, Schwerkraft um Beispiele zu nennen. Taktische Elemente sind aber genauso  wichtig wie die Anwendung von Gegentechniken. Taktiken wie die Überraschung des Gegners zum Beispiel, oder die Zeitgewinnung, das richtige Einschätzen des Aggressors und dessen Gefahrenstufe. Auch eine mentale Schule ist, viele müssen erst lernen in die Gefahr zu gehen um diese zu neutralisieren oder das man mit Verletzungen rechnen muss um dann nicht durch solche überrascht zu werden. Auch sind direkte Schlagabtäusche nur bedingt zu empfehlen da auch dort viele Faktoren entscheidend sind, wie eben die körperliche Überlegenheit des Gegners, dessen technische Versiertheit (leider gibt es viele die Kampfsport trainieren um anderen zu schaden) bis hin zum zufälligen "Luckypunch", und wenn dei Lichter ausgehen ist man dem Aggressor ausgeliefert. Auch den nicht gerade intelligenten Satz "am besten man läuft davon" sollte man sich gut überlegen wenn man als Hobby nicht gerade jeden Tag joggen oder in den Wald laufen geht, denn es gibt nichts schlimmeres als einen aggressiven Menschen im Rücken der vielleicht auch noch schneller laufen kann. Als  Zugabe vielleicht noch ein Messer das er dann einem in den Rücken sticht. Aber um das ganze abzuschliessen...wer sich und seine Liebsten schützen will muss viel lernen, sich mental vorbereiten (in Gewaltsituationen keine Gnade zeigen, aber im Leben den Frieden leben) und natürlich trainieren sei es technisch oder auch taktisch. Aber im Leben wird einem nichts geschenkt, schon gar nicht die eigene Sicherheit.